Hinweis auf schulische und außerschulische Hilfsangebote

Die gegenwärtigen anhaltenden Beschränkungen können die Gefahr für Streit, häusliche oder sexualisierte Gewalt erhöhen. In dieser Situation ist es besonders wichtig, dass Betroffene dennoch Hilfe und Unterstützung erfahren können.

Bei Erfahrung von häuslicher oder sexueller Gewalt können sich betroffene Kinder und Jugendliche oder Personen, die auf Gewalt in ihrem Umfeld aufmerksam werden folgendermaßen beraten lassen:

  • Innerhalb der Schule sind neben den Lehrkräften die zuständige Beratungslehrkraft und die Schulpsychologin wichtige Ansprechpartner vor Ort.
  • Für Angebote außerhalb der Schule bitte auf den Link klicken:

 https://www.km.bayern.de/schueler/meldung/6941/hier-fin-den-schueler-und-eltern-beratungsangebote-und-unterstuetzung.html