„Die Heimertinger Gemeinde“

Wir (die Schüler, Schülerinnen und die Lehrerin der Klasse 4a) waren dieses Jahr bei einem „Amtsbesuch“ im Rathaus in Heimertingen.
Zum Thema „Brief“ im Fach Deutsch dachten wir uns, dass wir doch mit Hilfe eines höflichen Briefes einmal nachfragen könnten, ob wir zu unserem HSU Thema „Gemeinde“ dem Bürgermeister einen kleinen Besuch abstatten könnten.
Herr Schalk hat die Bitte der Klasse 4a (per Post) erhalten und uns am 25.11.2019 sehr freundlich im Rathaus empfangen. 😊
Er „bastelte“ sich einen Kinder – Gemeinderat zusammen, um einmal allen zu zeigen, wie man dort sitzt, wo man sitzt und was man dort bespricht. Die anderen durften natürlich ganz offiziell als Zuschauer an dieser öffentlichen Sitzung teilnehmen.
Das sieht immer sehr gemütlich aus, ist aber – das glauben wir – gar nicht so leicht, immer Entscheidungen treffen zu müssen und sich in allem einig zu sein. Und jede Woche kommen natürlich im Rathaus neue Sachen dazu, die in einer Gemeinderatssitzung dann besprochen werden müssen. Wer dies aber gerne macht, für den oder die ist es natürlich eine tolle Sache, im Gemeinderat in Heimertingen zu sein, denn mitentscheiden können ist schon auch etwas sehr Verantwortungsvolles!!
Herr Schalk hat uns sehr kindgerecht und interessant über das Rathaus, die Verwaltung und die Gemeinde Heimertingen informiert. Normalerweise gibt es im Rathaus ja immer noch eine längere Führung durch viele Räumlichkeiten. Jedoch hatten die Jungen und Mädchen sehr viele richtig gute Fragen (z.B. zur Amtszeit, zum neuen Gemeinderat, zum Neubaugebiet und zu den Aufgaben) an den Bürgermeister und so musste unsere Führung leider etwas kürzer ausfallen.
Trotzdem haben wir einen tollen Einblick in das Rathaus bekommen und was dort so gemacht wird. Und vielleicht möchte die eine oder der eine aus der Klasse 4a ja später auch mal ein Mitglied des Gemeinderates werden 😊
Ein herzliches Dankeschön an Herrn Jürgen Schalk für die Mühe und für die wirklich angenehme Zeit im Rathaus! 😊
von Cornelia Christ